EU-Datenschutz-Grundverordnung: betrifft mich das?

EU-Datenschutz-Grundverordnung
  Okt 17, 2017   EU-DSGVO

Vielen Unternehmen ist nicht bewusst, was ab Mai 2018 auf sie zukommt: Denn ab diesem Zeitpunkt tritt die EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) in Kraft, eine Verordnung der EU zum Schutz personenbezogener Daten. Und damit drohen jedem Betreiber von Websiten – und das sind die meisten Unternehmen – empfindliche, ja sogar existenzbedrohende Strafen, wenn sie nicht gewisse Richtlinien einhalten.

Zunächst ganz allgemein: Die EU-Datenschutz-Grundverordnung gilt unabhängig von dem Standort des Unternehmens, betrifft die gesamte Europäische Union und beinhaltet neue Regeln für Unternehmen, Behörden, gemeinnützige und andere Organisationen, die Waren und Dienstleistungen für Menschen in der EU anbieten oder Daten im Zusammenhang mit EU-Bürgern erfassen und analysieren.

Das Ziel der Grundverordnung ist mehr Rechte von Einzelpersonen in Bezug auf den Schutz Ihrer Daten. Daher sind ab Mai 2018 alle EU-Unternehmen verpflichtet Klarheit zu geben, welche personenbezogenen Daten verarbeitet werden, wann, wo, wie, warum und von wem gespeichert werden und deren sicheren Umgang zu gewährleisten. Dabei macht es keinen Unterschied, ob Informationen tatsächlich weiterverarbeitet oder auch nur gespeichert werden und diese Inhalte in direkter oder indirekter Weise einer Person zuordenbar sind.

Die Datenschutz-Grundverordnung betrifft also auch Ihre Website oder Ihren Webshop, wenn Sie

  • Webformular haben und Benutzerdaten speichern wie Namen, Adressen (geografisch, E-Mail, IP) etc.
  • sensible Daten speichern (Sexualität, Herkunft, Gesundheit, etc)
  • E-Mail Newsletter versenden
  • Videos oder Fotos mit Personen auf Ihre Website/Webshop haben (ausgenommen Persönlichkeiten aus der Geschichte)
  • Services außerhalb von Europa wie Google Analytics, Facebook, MailChimp, etc verwenden
  • Tracking- und Analyse-Programmen nutzen
  • Cookies speichern

Bei Nichteinhaltung der Datenschutz-Grundverordnung sind Strafen bis zu 20 Mio. Euro oder 4 % des weltweiten Konzernumsatzes vorgesehen (je nachdem was höher wiegt).

Die Zeit ist knapp! Vermeiden Sie das Risiko hoher Strafen und setzen Sie sich mit unseren Experten in Verbindung. Wir beraten Sie gerne, wie Sie auch in Zukunft mit Ihrer Webpräsenz sicher sind!

Weiterführende Links:
EU Datenschutz-Grundverordnung vom 27. April 2016
EU Datenschutz-Grundverordnung Wikipedia
Bundeskanzleramt, Abteilung I/11: E-Government – Recht, Organisation und Internationalesung

Comments are closed.